Katar und Golfnachbarn legen Streit bei

05. Jan 2021 · Lesedauer 1 min

Mehr als drei Jahre nach dem Beginn einer Blockade gegen Katar legen Saudi-Arabien und seine Verbündeten ihren Streit mit dem Emirat bei.

Kuwaits Außenminister Ahmed Nassir al-Mohammed al-Sabah erklärte am Montag, dass die Länder sich auf eine Öffnung ihres Grenzverkehrs und die Öffnung des Luftraums geeinigt hätten. Kuwait hat eine Vermittlerrolle in dem seit drei Jahren andauernden Konflikt übernommen.

Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) und Bahrain hatten im Sommer 2017 eine Blockade über Katar verhängt, der Ägypten sich anschloss. Die Staaten hatten alle Beziehungen zu dem Emirat abgebrochen. Die Golf-Länder warfen ihrem Nachbarn unter anderem die Unterstützung von Terror und zu enge Beziehungen zum Iran vor, mit dem die drei Blockadestaaten verfeindet sind. Katar wies die Vorwürfe zurück.

Quelle: Agenturen