APA - Austria Presse Agentur

Israel eröffnet Botschaft in Vereinigten Arabischen Emiraten

24. Jan 2021 · Lesedauer 1 min

Gut vier Monate nach der Normalisierung der Beziehungen hat Israel in den Vereinigten Arabischen Emiraten eine Botschaft eröffnet. Die israelische Delegation werde für eine Vertiefung der Beziehungen beider Länder "auf allen Ebenen" arbeiten, teilte das israelische Außenministerium am Sonntag mit. Die Botschaft sei in "temporären Büros" in Abu Dhabi untergebracht, bis eine ständige Bleibe gefunden sei.

Das Kabinett der Vereinigten Arabischen Emirate hatte kurz zuvor die Einrichtung einer Botschaft in Tel Aviv gebilligt, wie die Regierung in Abu Dhabi auf Twitter mitteilte. Auch dies ist eine Premiere. Der israelische Außenminister Gabi Ashkenasi begrüßte die historische Entscheidung und erklärte, dies werde "die herzlichen Beziehungen zwischen den Staaten und Völkern vorantreiben".

Israel hatte in den vergangenen Monaten seine Beziehungen zu vier arabischen Staaten normalisiert. Neben den Vereinigten Arabischen Emiraten sind dies Bahrain, der Sudan und Marokko. Die Palästinenser hatten die Abkommen als "Verrat" an der palästinensischen Sache verurteilt. Bis zum vergangenen Jahr waren Ägypten und Jordanien die einzigen arabischen Staaten, die Beziehungen zu Israel unterhielten.

Im Gegenzug für die Einigung will Israel die geplante Annektierung von Gebieten im besetzten Westjordanland aussetzen, das die Palästinenser für einen eigenen Staat beanspruchen.

Quelle: Agenturen