APA - Austria Presse Agentur

Island wählt: Stimmenabsturz der links-grünen Präsidentin erwartet

24. Sept 2021 · Lesedauer 1 min

Auf der Nordatlantik-Insel Island wird am Samstag ein neues Parlament gewählt. Die Wahllokale öffnen um 12 Uhr und schließen zwölf Stunden später - in Österreich ist dann bereits Mitternacht.

Erste Teilergebnisse sollten kurz nach Schließung der Wahllokale verkündet werden, ein Endergebnis dürfte aber erst Sonntagfrüh feststehen. Der links-grünen Ministerpräsidentin Katrín Jakobsdóttir stehen deutliche Verluste ins Haus, doch könnte sie trotzdem im Amt bleiben.

Jakobsdóttir regiert das Nicht-EU-Land Island mit seinen rund 360.000 Einwohnern seit vier Jahren.

Experten halten es für möglich, dass künftig mindestens vier statt wie bisher drei Parteien für eine Parlamentsmehrheit notwendig sein werden. Das isländische Parlament Althing, das zu den ältesten der Welt zählt, hat 63 Sitze - das bedeutet, dass eine Regierungskoalition mindestens 32 Mandate für eine Mehrheit benötigt.

Quelle: Agenturen / Redaktion / lam