puls24.at

Iran kündigt Hinrichtung von angeblichem CIA-Agenten an

Juni 09, 2020 · Lesedauer 1 min

Der Iran will nach eigenen Angaben einen Spion hinrichten, der den Standort des bei einem US-Drohnenangriff getöteten Generals Qassem Soleimani verraten haben soll. "Mahmud Moussavi-Majd, einer der Spione für die CIA (US-Geheimdienst, Anm.) und den Mossad (israelischer Geheimdienst, Anm.), ist zum Tode verurteilt worden", teilte ein Justizsprecher mit. Das Urteil werde rasch vollzogen werden.

Der einflussreiche General Soleimani war Anfang Jänner mit einem gezielten US-Drohnenangriff in der irakischen Hauptstadt Bagdad getötet worden. Der Iran hatte daraufhin ein Militärstützpunkt der USA im Irak mit Raketen beschossen.

Quelle: Agenturen