APA - Austria Presse Agentur

Grüne präsentieren Programm für Wiener "Klimawahl"

09. Sept 2020 · Lesedauer 2 min

"Du entscheidest die Klimawahl" prangt am Cover des Grünen Programms für die Wien-Wahl am 11. Oktober, das Parteichefin Birgit Hebein am Mittwoch präsentierte. Dementsprechend geht es in den folgenden knapp 100 Seiten vor allem um die Auswirkungen des Klimawandels. Gefordert bzw. versprochen werden unter anderem Gratis-Öffis und 100.000 Bäume.

Das Klima zu retten, das Klima zu schützen sei selbstverständlich. "Aber das allein ist zu wenig", versicherte Vizebürgermeisterin und Verkehrsstadträtin Birgit Hebein. Denn auch die Bewältigung der Coronakrise sei eine Herausforderung. In Sachen Klima ist laut Hebein wiederum rasches Handeln nötig - damit die Durchschnittstemperatur in Wien in den nächsten Jahren nicht um acht Grad Celsius ansteige.

Als wichtige Maßnahme erachten die Grünen die Abkehr von fossilen Energieträgern. "Raus aus Öl und Gas, Raus aus Benzin", brachte es Hebein auf den Punkt. Die Einschränkung des motorisierten Individualverkehrs steht dabei ganz oben auf der To-Do-Liste der Öko-Partei: "Das heißt, öffentlichen Raum, den jetzt die Autos für sich gepachtet haben, den Menschen zurückgeben." Zugleich würden Investitionen in Solarkraft, Fernwärme oder E-Mobilität auch die Schaffung vieler Arbeitsplätze bedeuten. Man hole Jobs zurück, die die Coronakrise vernichtet habe, und rüste die Stadt gleichzeitig für Klimaziele, sind die Grünen überzeugt.

Zu den schon bekannten Forderungen gehört auch ein Gratis-Öffi-Ticket. Für 365 Tage soll die Nutzung von U-Bahn, Bus und Straßenbahn kostenlos möglich sein, um einen Anreiz zum Umstieg zu bieten - und um die Wienerinnen und Wiener in der Krise zu entlasten, wie es hieß.

Quelle: Agenturen