AFP

EU-Besuch: Saudischer Kronprinz reist nach Frankreich

26. Juli 2022 · Lesedauer 2 min

Im Rahmen seiner am Dienstag begonnenen Europa-Reise besucht der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman auch Frankreich. Er werde dort wie auch in Griechenland "Anführer dieser beiden Länder" treffen, teilte Saudi-Arabiens Königshof laut einem Bericht der Staatsagentur SPA am Dienstag mit. Die Reise erfolge auf Weisung des saudischen Königs Salman.

Ob mit "Anführer" Frankreichs Präsident Emmanuel Macron gemeint war, blieb unklar. Eine offizielle Bestätigung von französischer Seite für den Besuch gab es zunächst nicht. In Riad erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus diplomatischen Kreisen, Macron werde den Kronprinzen im Élysée-Palast empfangen. Das Treffen finde auf Einladung Macrons statt, hieß es. Bei dem Besuch gehe es unter anderem um "Sicherheit und Stabilität in der Region".

Erster EU-Besuch seit Khashoggi-Mord

Am Dienstag brach der Kronprinz und faktische Herrscher Saudi-Arabiens zunächst nach Griechenland auf. Dort war nach Angaben aus Athen ein Treffen mit dem griechischen Premier Kyriakos Mitsotakis geplant. Es ist der erste Besuch des Kronprinzen in der Europäischen Union seit dem Mord am Journalisten Jamal Khashoggi vor bald vier Jahren. Vor gut einer Woche war US-Präsident Joe Biden nach Saudi-Arabien gereist und hatte dort unter anderem den Kronprinzen und König Salman getroffen.

Jamal Khashoggi, der eine Kolumne für die "Washington Post" schrieb, war im Herbst 2018 im saudischen Konsulat in Istanbul von einem Killerkommando auf brutale Weise getötet worden. US-Geheimdienste sehen den Kronprinzen in der direkten Verantwortung. Dieser hat bestritten, die Tötung angeordnet zu haben.

Quelle: Agenturen / ddj