APA/APA (AFP)/OZAN KOSE

Erstmals seit 2010 legte ein türkisches Kriegsschiff in Israel an

05. Sept. 2022 · Lesedauer 1 min

Erstmals seit 2010 hat wieder ein türkisches Kriegsschiff in Israel angelegt. Die Fregatte "TCG Kemalreis" ankerte am Sonntag im Hafen von Haifa.

Dort hat die israelische Marine ihr Hauptquartier. Das Anlegen des türkischen Kriegsschiffes war ein weiteres Signal der Entspannung im Verhältnis der beiden Länder.

Fregatte bis Dienstag im Hafen

Ein israelischer Armeesprecher sagte, die "TCG Kemalreis" mache in Haifa einen Zwischenstopp im Rahmen von Nato-Aktivitäten. Das türkische Verteidigungsministerium teilte mit, die Fregatte werde bis Dienstag in dem nordisraelischen Hafen bleiben.

Israel und die Türkei hatten Mitte August nach jahrelanger Eiszeit ihre diplomatischen Beziehungen wieder in vollem Umfang aufgenommen. Das Verhältnis beider Länder war seit 2010 äußerst angespannt gewesen. Damals hatten israelische Einsatzkräfte ein türkisches Schiff einer Hilfsflotte für den Gazastreifen gestürmt und zehn Aktivisten getötet.

Quelle: Agenturen / Redaktion / poz