APA/APA/AFP/ANTHONY DEVLIN

Beifall für König Charles vor Staatsbegräbnis seiner Mutter

19. Sept. 2022 · Lesedauer 1 min

Auf dem Weg zum Staatsbegräbnis für seine Mutter Queen Elizabeth II. ist König Charles III. mit Beifall empfangen worden. Tausende Menschen entlang der Strecke des Trauerzugs applaudierten der Kolonne mit der Staatslimousine an der Spitze auf dem Weg durch London. Charles wurde zur Westminster Hall des britischen Parlaments gebracht. Von dort sollte der Sarg der Queen in einer Prozession zum Gottesdienst in der Westminster Abbey gebracht werden.

Mit Charles fuhren am Montag Prinz William und Prinz Harry. Zuvor waren knapp eine halbe Stunde vor Beginn der Trauerfeier für die Queen bereits die britische Premierministerin Liz Truss und ihre Vorgänger in der Westminster Abbey eingetroffen. Wie auf Fernsehbildern zu sehen war, betraten zunächst die Ex-Premiers John Major, Tony Blair, Gordon Brown, David Cameron, Theresa May und Boris Johnson die Kirche, bevor Truss eintraf.

Zuvor waren bereits unter anderem der französische Präsident Emmanuel Macron, Kanadas Premier Justin Trudeau und US-Präsident Joe Biden angekommen. Erwartet wurden etwa 2.000 Gäste, darunter Hunderte Staats- und Regierungschefs wie Bundespräsident Alexander Van der Bellen, gekrönte Häupter und Würdenträger aus aller Welt.

Quelle: Agenturen