Übergewicht: Schwerer Corona-Verlauf meist bei gleichen drei "Volkskrankheiten"

19. März 2021 · Lesedauer 1 min

Intensivmediziner Thomas Staudinger vom AKH Wien hat am Donnerstagabend im Newsroom LIVE erklärt, dass ein schwerer Krankheitsverlauf bei Corona meistens bei den gleichen drei in Österreich weit verbreiteten Voraussetzungen auftritt.

Allein ein Viertel bis ein Drittel aller schweren Verläufe bei einer Covid-Erkrankung tritt bei Adipositas, also deutlichem Übergewicht auf, warnte Intensivmediziner Thomas Staudinger am Donnerstagabend auf PULS 24. Ebenfalls oft auf die Intensivstation müssen Personen die unter Bluthochdruck leiden, was oft mit Adipositas einhergeht. Die dritte große Gruppe sind die Diabetiker. 

Das sei auch deshalb sehr besorgniserregend, weil in alle drei Gruppen in Österreich groß sind. Vor allem Übergewicht und Bluthochdruck sind weit verbreitet. 

Operationen werden verschoben

Staudinger erklärte auch sehr eindringlich, dass die Kapazitätsgrenzen in den Spitälern wieder erreicht sind. Vor allem in Wien und Niederösterreich seien sie "fast zu 100 Prozent" erreicht. Es würden schon jetzt Operationen abgesagt oder verschoben werden, um Ressourcen freizubekommen. Die städtischen Spitäler haben damit begonnen, nicht dringende, planbare Operationen an Ordens- oder Privatspitäler auszulagern. Würde man so weitermachen, wäre der Preis eine Reduktion der Qualität der Gesundheitsversorgung, warnte Staudinger. 

Mehr Infos dazu: 

Marianne LamplQuelle: Redaktion / lam