APA - Austria Presse Agentur

Neue Anti-Lukaschenko-Proteste angekündigt

13. Dez 2020 · Lesedauer 1 min

In Weißrussland (Belarus) wollen am Sonntag (ab 10.00 Uhr MEZ) Tausende Menschen den Rücktritt von Machthaber Alexander Lukaschenko fordern. Die Opposition hat zu den neuen Protesten aufgerufen, die bereits seit Mitte August organisiert werden. Die Menschen sollen sich angesichts der Polizeigewalt zunächst in ihren Wohnvierteln versammeln und sich dann zu größeren Gruppen zusammenschließen.

Mit dem Marsch soll dem Aufruf zufolge angeprangert werden, dass Sicherheitskräfte für Gewalt an friedlichen Demonstranten bisher nicht zur Rechenschaft gezogen worden seien. Weißrussland steckt seit der umstrittenen Präsidentenwahl am 11. August in einer schweren innenpolitischen Krise. Lukaschenko hatte sich nach 26 Jahren an der Macht mit 80,1 Prozent der Stimmen im Amt bestätigen lassen. Die EU erkennt ihn nicht mehr als Präsidenten an. Für die Opposition ist die Bürgerrechtlerin Swetlana Tichanowskaja die wahre Siegerin. Sie war nach der Abstimmung ins EU-Land Litauen geflohen.

Quelle: Agenturen