APA - Austria Presse Agentur

Wald4tler Hoftheater startet mit "Die Niere" in 35. Saison

16. Juni 2020 · Lesedauer 2 min

Das Wald4tler Hoftheater in Pürbach startet am 9. Juli mit "Die Niere" von Stefan Vögel in die 35. Saison. Neben der Beziehungskomödie stehen einer Aussendung zufolge als Eigen- und Koproduktionen Arthur Schnitzlers "Reigen" (ab 6. August) sowie "Das Ende vom Anfang" von Sean O'Casey (ab 8. Oktober) auf dem diesmal Corona-bedingt verkürzten Spielplan.

Das Wald4tler Hoftheater in Pürbach startet am 9. Juli mit "Die Niere" von Stefan Vögel in die 35. Saison. Neben der Beziehungskomödie stehen einer Aussendung zufolge als Eigen- und Koproduktionen Arthur Schnitzlers "Reigen" (ab 6. August) sowie "Das Ende vom Anfang" von Sean O'Casey (ab 8. Oktober) auf dem diesmal Corona-bedingt verkürzten Spielplan.

Für Freunde experimenteller Theaterkunst gibt es in der Programmschiene "Wald4tler Offtheater" zwei Produktionen zu sehen: Falk Richters "Nothing Hurts" im Rahmen des Progress Festivals und "Walden" nach Henry David Thoreau. Auf der Kabarett-Bühne geben sich Uli Boettcher, Gregor Seberg und Manuel Rubey, jeweils mit ihren neuen Programmen "Ich bin viele", "Wonderboi" und "Goldfisch", ein Stelldichein. Musikalische Unterhaltung bieten im Hoftheater im Bezirk Gmünd unter anderem Max und Moritz, Peter Ratzenbeck, Marlyn und Stern, Erwyn, die Elephant Memory Band sowie Alma.

Als Corona-Schutzmaßnahme stehen bei der 35. Auflage wesentlich weniger Tickets als gewohnt zum Verkauf. "Die Anzahl der Sitzplätze im Theatersaal wurde auf fast ein Drittel reduziert, um bestmögliche Bedingungen und mehr Raum zu schaffen - ohne Maskenpflicht", betonte Intendant Moritz Hierländer.

(S E R V I C E - Wald4tler Hoftheater, Pürbach, Spielzeit ab dem 9. Juli 2020, Information und Tickets: Tel. 02853/78469, www.hoftheater.at)

Quelle: Agenturen