ATV

"Trucker Babes Austria": Patricia bringt eine 60-Tonnen-Ladung auf 2.000 Meter Seehöhe

03. Nov 2021 · Lesedauer 2 min

"Trucker Babe" Patricia ist mit einem 60-Tonner in die Tiroler Berge unterwegs und erlebt durch Steigung und Tunnels heikle Situationen. Bella ist wieder mit vollem Einsatz dabei und die erst 26-jährige Petra startet ihre "Trucker Babes Austria"-Reise am Donnerstag um 20.15 Uhr bei ATV.

Heute kommt Patricia und vor allem ihre Zugmaschine ordentlich ins Schwitzen: ein 60-Tonnen-Maschinenteil muss auf eine Baustelle in den Tiroler Bergen auf rund 2.000 Metern Seehöhe gebracht werden. Eine Aufgabe, vor der sogar die routinierte Patricia Respekt hat: "Wir werden ungefähr 25 Meter Gesamtlänge bekommen, aber relativ schwer sein, zwischen 60 und 70 Tonnen." Und die Steigung ist nicht das einzige Problem: auf der Strecke warten zahlreiche Tunnel, wo es für Pazi knapp wird. Dazu kommen Gegenverkehr und Probleme mit der Kühlung ihres 500-PS-starken-LKW.

Bella führt heute mit einem Silo-Hängerzug Steinmehl aus, das zur Revitalisierung und Anreicherung des Bodens verwendet wird. Am Zielort, einem idyllischen Bauernhof, angekommen, packt sie ebenfalls tatkräftig mit an, da die Ladung dann mit Jauche vermengt werden muss. Glücklicherweise ist Bella nicht zimperlich, denn das ist eine Arbeit, bei der man sich durchaus auch dreckig macht: "Es ist nicht nur reinsetzen und Auto fahren, sondern es ist schon ein körperlich anstrengender Job."

"Trucker Babe"-Neuling
Petras Revier ist die Nacht. Sie ist 26 Jahre jung, kommt aus Niederösterreich und ist seit zwei Jahren mit ihrem LKW auf der Straße unterwegs. Doch wenn man ihr zusieht, glaubt man, sie hätte nie etwas anderes gemacht. "Ein bisschen Kraft braucht man schon, so ganz zierlich darfst du nicht sein. Du musst anpacken können. So ein Fass hat doch 200 Kilo. Ich will mir nicht sagen lassen, dass ich das als Frau nicht kann", erklärt die selbstbewusste Frau, die Logistikunternehmen in Westösterreich beliefert. Petra hat auch eine Extraausbildung für gefährliche Güter: "ADR sind gefährliche Güter, die entflammbar sind, ätzend, umweltgefährdend – die muss man richtig deklarieren." 

Das und vieles mehr sehen die Zuseher:innen am Donnerstag bei den „Trucker Babes Austria“ um 20.15 Uhr bei ATV.

Quelle: Redaktion / coco