APA - Austria Presse Agentur

Tom Cruise beeindruckt mit gefährlichem Stunt

27. Aug 2021 · Lesedauer 2 min

US-Schauspieler Tom Cruise hat am Donnerstag in einem Clip von "Mission: Impossible 7" seinen laut eigenen Angaben bisher gefährlichsten Stunt präsentiert. Cruise, der dafür bekannt ist, seine eigenen Stunts zu machen, fährt dabei mit einem Motorrad eine Rampe hinunter und springt dann über eine riesige Klippe in Norwegen. In der Luft lässt er sich fallen, bevor sein Fallschirm ausgelöst wird.

Der Clip und ein Featurette, in dem Cruise und Regisseur Christopher McQuarrie über das Kunststück sprechen, wurden auf der CinemaCon gezeigt, einer Zusammenkunft von Kinobetreibern und Führungskräften von Hollywood-Studios in Las Vegas, wie Unterhaltungsmedien berichteten. "Dies ist bei weitem das Gefährlichste, was ich je versucht habe. Wir haben jahrelang daran gearbeitet", sagte Cruise in dem Video, wie "Deadline Hollywood" berichtet. "Ich wollte so etwas schon als kleines Kind machen." Cruise (59) sagte, er habe mehr als ein Jahr lang trainiert, um den Stunt zu perfektionieren und habe 500 Fallschirmsprünge und 13.000 Sprünge mit dem Motorrad absolviert, berichtet der "Hollywood Reporter". Der Stunt wurde sechsmal gefilmt.

In früheren Filmen hing Cruise beim Start von der Seite eines Flugzeugs, steuerte einen Hubschrauber durch enge Bergschluchten, erklomm den 828 Meter hohen Burj-Khalifa-Wolkenkratzer in Dubai und vollführte einen Fallschirmsprung aus fast fünf Meilen Höhe.

"Mission: Impossible 7", in dem Cruise als smarter Spion Ethan Hunt zurückkehrt, soll im Mai 2022 in die Kinos kommen, nachdem die Dreharbeiten in Italien, Norwegen und Großbritannien wegen der Corona-Pandemie mehr als ein Jahr gedauert haben.

Quelle: Agenturen