APA/APA/GEORG HOCHMUTH/GEORG HOCHMUTH

Theater im Park in Wien existiert für weitere drei Jahre

22. Aug. 2022 · Lesedauer 1 min

Das Theater im Park nahe dem Belvedere in Wien bleibt zumindest für drei weitere Saisonen bestehen. Einen entsprechenden Artikel auf orf.at bestätigte die Agentur Hoanzl auf APA-Anfrage. Damit bieten die Eigentümer der Freiluftbühne, Michael Niavarani und Georg Hoanzl, auch künftig einen Mix aus Theater, Kabarett, Musik und Literatur.

Das Theater im Park wurde im Sommer 2020 als Reaktion auf die Corona-Pandemie gegründet. Derzeit befindet es sich in seiner dritten Saison. Mit dieser sind die Verantwortlichen bisher sehr zufrieden: "Wir hoffen, das Ergebnis der letzten Saison, rund 150.000 Besucherinnen und Besucher, wieder einstellen zu können."

Die zeitliche Perspektive ermögliche es nun, Eigenproduktionen auch längerfristiger zu planen. So ist für 2023 bereits die Wiederaufnahme des "Sommernachtstraums" von und mit Niavarani fixiert. Das Programm für 2023 geht voraussichtlich im November in den Verkauf.

Die aktuelle Saison läuft noch bis Ende September. Zu sehen sind dabei etwa noch weitere Vorstellungen des "Sommernachtstraums" oder Klaus Eckels Kabarettprogramm "Wer langsam spricht, dem glaubt man nicht". Zum Ausklang laden Viktor Gernot und Niavarani ab 20. September mit vier Vorstellungen von "Schlageranfall" zu einer Nacht zum Schunkeln ein.

(S E R V I C E - https://theaterimpark.at)

Quelle: Agenturen