APA/APA / Staatsoper/Michael Arivony

Staatsopern-Opernstudio-Mitglied siegt bei Wettbewerb

0

Der junge südkoreanische Bass Stephano Park, Mitglied des Opernstudios der Wiener Staatsoper, hat am Sonntag in Kapstadt den "Operalia"-Gesangswettbewerb gewonnen. Er überzeugte die Jury laut Aussendung mit der Arie "Infelice! E tuo credevi" aus "Ernani" von Giuseppe Verdi. Der renommierte Wettbewerb wurde 1993 von Plácido Domingo gegründet und verfolgt das Ziel, die vielversprechendsten Opernsänger und -sängerinnen von heute zu entdecken und ihre Karrieren zu fördern.

Park ist seit Beginn dieser Spielzeit Mitglied in dem von Staatsoperndirektor Bogdan Roščić gegründeten Opernstudio, einem zweijährigen Weiterbildungscurriculum für exzellente junge Sänger und Sängerinnen. Er studierte an der Seoul National University und machte dort seinen Bachelor-Abschluss in klassischem Gesang. Sein Staatsoperndebüt gab er als Bossmin ("Die Entführung ins Zauberreich") und trat seither u. a. noch in "Andrea Chénier", "Salome" und "Tosca" auf.

(S E R V I C E - https://www.operaliacompetition.org/)

ribbon Zusammenfassung
  • Der renommierte Wettbewerb wurde 1993 von Plácido Domingo gegründet und verfolgt das Ziel, die vielversprechendsten Opernsänger und -sängerinnen von heute zu entdecken und ihre Karrieren zu fördern.

Mehr aus Entertainment