APA/APA/dpa/Britta Pedersen

Social-Media-Diät für Lena: "Komme nicht mehr klar"

01. Juli 2022 · Lesedauer 2 min

Viel gepostet hat Lena Meyer-Landrut im Gegensatz zu anderen Musikstars auf Social Media sowieso nie. Aber selbst das wächst ihr über den Kopf, wie die inzwischen 31-jährige Sängerin nun sagte. Ihre Lösung: Sie will Apps von ihrem Privat-Handy verbannen und Instagram nur noch dienstlich nützen.

"Ich spüre immer mehr, dass ich nicht mehr klarkomme mit zu vielen Informationen und Reizen. Ich brauche länger, um mich zu erholen und sehr viel mehr Ruhe", sagte Lena zur dpa. Ob das an der rasanten Bewegung der Welt oder an ihrem zunehmenden Alter liege, wisse sie nicht.

Löschung geplant

Noch sind die Apps nicht gelöscht, sie spielt jedoch mit der Idee und glaubt, dass es bald so weit sein wird. Einen ersten Schritt in diese Richtung setzte die Deutsche schon vor einem Jahr, als sie alle ihre Instagram-Postings von einem Tag auf den anderen radikal entfernte. 

Auch wenn die Apps von ihrem Privat-Handy verschwinden sollen, ihren Account will Lena nicht aufgeben. Um mit dem Druck besser klarzukommen, plant sie ein Diensthandy, auf dem Instagram für berufliche Zwecke weiterlaufen soll, mit ihren Freunden will sie lieber telefonieren: "Aber Tausende Whatsapp-Nachrichten am Tag und Gruppenchats, das macht mich richtig kirre."

Die Popsängerin, die in Hannover aufgewachsen ist und in Berlin lebt, veröffentlichte vergangene Woche ihre Single "Looking For Love". Ein neues Album sei derzeit aber nicht in Sicht.

Quelle: Redaktion / lam