APA - Austria Presse Agentur

Siege für Austria, WAC und St. Pölten

20. Sept 2020 · Lesedauer 2 min

Die Austria, der WAC und der SKN St. Pölten haben am Sonntag in der zweiten Runde der Fußball-Bundesliga Siege gefeiert. Die "Veilchen" setzten sich daheim gegen SV Ried mit 2:1 durch, die Wolfsberger behielten beim TSV Hartberg mit 2:0 die Oberhand und der SKN fügte Schlusslicht Admira eine 0:5-Heimniederlage zu. In der Tabelle führt Titelverteidiger Red Bull Salzburg, der bei sechs Punkten hält.

Die Violetten bezwangen vor rund 3.000 Zuschauern in der Generali Arena Aufsteiger SV Ried mit 2:1. Zweifacher Torschütze war der zuletzt in den ÖFB-Teamkader berufene Christoph Monschein, der zwei Elfmeter versenkte. Der späte Gegentreffer für die Wiener erfolgte durch ein Eigentor des eingewechselten Austria-Verteidigers Maudo Jarjue. Bei beiden Mannschaften steht nach zwei Spielen je ein Sieg und eine Niederlage zu Buche.

Zuvor hatte St. Pölten die Admira mit 5:0 abgefertigt. Marcel Tanzmayr krönte sein Startelfdebüt dabei mit einem Tor in der dritten Minute. Nach einem Doppelpack von Neo-Stürmer Alexander Schmidt (16., 29.) trugen sich auch noch Luan (39.) und Dor Hugi (68.) in die Schützenliste ein. St. Pölten ist saisonübergreifend schon sechs Partien ohne Niederlage und in dieser Saison noch ohne Gegentreffer. Die Admira liegt mit null Punkten und 1:9-Toren am Tabellenende.

Der WAC siegte zeitgleich in Hartberg dank eines Doppelschlags durch Matthäus Taferner (55.) und Dario Vizinger (60.). Für Hartberg setzte es nach dem erfolglosen Europacup-Intermezzo bei Piast Gliwice damit die zweite Niederlage binnen vier Tagen, die Steirer rangieren nun auf dem zehnten Tabellenrang. Der WAC, der sich zum Auftakt Meister Salzburg geschlagen geben hatte müssen, arbeitete sich mit den drei Punkten ins Mittelfeld der Tabelle vor.

Quelle: Agenturen