Schlagersänger Tony MarshallAPA

Schlager-Legende Tony Marshall ist tot

0

Der deutsche Schlagersänger Tony Marshall ist am Donnerstagabend gestorben. Er wurde 85 Jahre alt.

Er war eines der Urgesteine des deutschsprachigen Schlagers: Nun ist Tony Marshall im Alter von 85 Jahren verstorben, wie seine Familie bekanntgab. Dabei war der Gute-Laune-Sänger mit seinem Superhit "Schöne Maid" gefühlt immer da und seine laute Lebensfreude legendär. Doch zuletzt war es um den Mann mit der warmen Stimme leise geworden. Grund waren diverse gesundheitliche Turbulenzen und schließlich einer Notoperation im Vorjahr.

Sein Leben lang hatte er gesungen. Schon als Baby soll er so laut geschrien haben, dass seine Karriere als Sänger quasi vorprogrammiert war. So erzählt es Tony Marshall vor einiger Zeit. Eine einzigartige Karriere hat er hingelegt - und über sechs Jahrzehnte hinweg durchgezogen. Eigentlich als Opernsänger ausgebildet, heftet er sich schon mit dem Hit "Schöne Maid" unauslöschlich in die Annalen des deutschen Schlagers: 1971 hat er mit dem Song seinen musikalischen Durchbruch als Schlagersänger.

Von "Schöne Maid" bis "Anatevka"

Zahllose Hits folgen. Neben "Schöne Maid" sind es beispielsweise "Heute hau'n wir auf die Pauke", "Junge, die Welt ist schön", "Bora Bora" oder "Auf der Straße nach Süden". Rund 120 Singles veröffentlicht er, er moderiert rund 40 TV-Shows und absolviert Tausende Auftritte. Seine Tonträger wurden millionenfach verkauft.

Geboren wird er als Herbert Anton Bloeth - später ändert er den Familiennamen in Hilger, den Geburtsnamen seiner Mutter - in Baden-Baden, wo er bis zuletzt lebte. Nach seiner klassischen Ausbildung eröffnet er erst einmal ein Beisl. Bis die "Schöne Maid" kam und ihn unversehens zum Kultstar macht.

Als Gute-Laune-Sänger Deutschlands prägte Marshall die Schlagerwelt, füllte Hallen oder sang auch mal auf kleineren Bühnen. Er tourte mit "Stars der Volksmusik", sang im Musical "Anatevka", brachte den Superhit "Schöne Maid" zusammen mit Rocksängerin Anastacia auf Englisch heraus und eröffnet noch im Vorjahr eine kleine Galerie. Fotos mit den Schlagerkumpels Karel Gott oder Roberto Blanco, Pokale, Goldene Schallplatten fanden sich darin. "In der Summe ist alles dufte gelaufen", sagt er kurze Zeit später.

Marshall litt an Nervenkrankheit

So brach Tony Marshall eine Lanze für den Schlager, mit den Jahren sogar immer ausdrücklicher. Obwohl er am Anfang seiner Karriere zufällig in das Genre hineinrutschte, verteidigt er es vehement gegen abschätzige Kommentare und Vorurteile. Durch die Lande zu touren und den Menschen Freude zu bringen, das war sein Lebensmotto bis zu dem Punkt, als ihn sein Körper zum Innehalten zwang.

Das Leben des früher ewig dauergewellten und braungelockten, später Toupet tragenden Sängers war in seinen letzten Jahren schließlich von gesundheitlichen Tiefschlägen begleitet. Marshall litt an der Nervenkrankheit Polyneuropathie, die zeitweise von Lähmungserscheinungen begleitet ist. Er trug einen Herzschrittmacher, lag wegen eines Schlaganfalls 2019 tagelang im Koma. 2021 überstand er auch noch eine Coronainfektion, musste aber mehrfach pro Woche zur Dialyse.

Verheiratet war Marshall mit seiner Jugendliebe Gaby, mit der er eine Tochter und zwei Söhne hat. Marc und Pascal treten längst in seine Fußstapfen als Sänger. "Ich war erfolgreich in meinem Beruf als Sänger, und ich bin glücklich", so Tony Marshall kurz vor seinem 85. Geburtstag am 3. Februar versöhnlich.

ribbon Zusammenfassung
  • Der deutsche Schlagersänger Tony Marshall ist am Donnerstagabend gestorben. Er wurde 85 Jahre alt.

Mehr aus Entertainment