APA/APA/Q202/Helmut Sagmeister

"Q202"-Rundgang lädt zum 20. Mal in Wiener Künstlerateliers

0

Der "Q202-AtelierRundgang" feiert runden Geburtstag: Zum inzwischen 20. Mal laden Künstlerinnen und Künstler am Wochenende vorrangig in den Wiener Bezirken Leopoldstadt und Brigittenau Interessierte in ihre Ateliers, Werkstätten und Wohnungen. Diesmal gibt es 31 Stationen, an denen das Publikum jeweils zwischen 13 und 20 Uhr mit den Kunstschaffenden ins Gespräch kommen kann. Eine "Wanderkarte" zur Orientierung ist unter www.q202.at abrufbar.

Mannigfaltig sind nicht nur die gezeigten Kunstformen, die von Gemälden und Zeichnungen bis zu Lichtbildern und Skulpturen reichen, sondern auch die Präsentationsformen. So soll sich etwa die Taborstraße mit beeindruckenden Werken auf acht Podesten laut Initiator Hans Heisz zum "lebendigen Kunstwerk" verwandeln. Ein eigenes Jubiläumsfest im Lokal "Das Wallenstein" bietet darüber hinaus Konzerte und Improtheater; Performance-Shows und Installationen. Neben den Schauplätzen im 2. und 20. Bezirk gibt es auch dieses Jahr mit je einem Standort am Alsergrund und in Döbling wieder "Q202"-Satelliten. Der Eintritt zu allen Events ist frei.

ribbon Zusammenfassung
  • Zum 20. Mal findet der 'Q202-AtelierRundgang' in Wien statt, bei dem am Wochenende Künstler ihre Ateliers öffnen.
  • 31 Stationen in den Bezirken Leopoldstadt und Brigittenau sowie Satelliten in Alsergrund und Döbling laden von 13 bis 20 Uhr zum Dialog mit den Kunstschaffenden ein.
  • Der Eintritt zu den Kunstveranstaltungen ist kostenfrei, eine Orientierung bietet die online abrufbare 'Wanderkarte' auf www.q202.at.

Mehr aus Entertainment