APA/APA/AFP/POOL/JANE BARLOW

New Yorker Museum zeigt Schau zu britischem Königshaus

09. Okt. 2022 · Lesedauer 1 min

Rund einen Monat nach dem Tod von Queen Elizabeth II. eröffnet im New Yorker Metropolitan Museum eine große Ausstellung über das britische Königshaus. "The Tudors: Art and Majesty in Renaissance England" beschäftige sich ab Montag mit der Zeit zwischen 1485 und 1603, von König Henry VII. zu Queen Elizabeth I., und solle die "beeindruckende Würde und das unwiderstehliche Drama" des Hauses Tudor zum Leben erwecken, sagte der österreichische Museumsdirektor Max Hollein.

Bis Jänner 2023 sind mehr als 100 Objekte zu sehen, darunter Ritterrüstungen, Teppiche, Kerzenleuchter und Gemälde, unter anderem vom schweizerisch-deutschen Künstler Hans Holbein dem Jüngeren aus dem 16. Jahrhundert. Queen Elizabeth I. war die Namensvorgängerin der Anfang September gestorbenen Queen Elizabeth II. - sie waren aber nur sehr entfernt verwandt.

Quelle: Agenturen