AFP

Meghan will Prinz Harry zu den "Invictus Games" begleiten

11. Apr. 2022 · Lesedauer 1 min

Herzogin Meghan (40) will ihren Mann Prinz Harry (37) zu den von ihm ins Leben gerufenen "Invictus Games" in die Niederlande begleiten.

Ein Sprecher des Paares bestätigte am Montag der britischen Nachrichtenagentur PA, die Herzogin wolle in den ersten Tagen mit vor Ort sein. Bei der von Harry initiierten Veranstaltung, die am kommenden Wochenende in Den Haag beginnt, treten kriegsversehrte Soldaten in paralympischen Wettbewerben an.

Erstmals fanden die "Invictus Games" 2014 in London statt, wegen der Pandemie musste das Turnier mehrfach verschoben werden. Für den Queen-Enkel, der selbst in Afghanistan diente, gilt der Wettbewerb auch nach seinem Abschied aus dem britischen Königshaus als Herzensangelegenheit.

Bei seinen zwei bisherigen Besuchen in der alten Heimat im vergangenen Jahr war Harry ohne Ehefrau Meghan und die beiden Kinder Archie (2) und Lilibet (zehn Monate) angereist. Der Nachrichtenagentur PA zufolge sollen die Kinder von Harry und Meghan auch diesmal nicht dabei sein.

Ob das Paar bei der Europa-Reise auch einen Stopp in Großbritannien einlegt, war zunächst unbekannt. Der Großteil der Royal Family ist der kleinen Lilibet bisher noch nicht begegnet.

Quelle: Agenturen