Louis Leterrier soll "Fast & Furious 10"-Regie übernehmen

03. Mai 2022 · Lesedauer 1 min

Kurz nach dem Absprung von Justin Lin (50) für die zehnte "Fast html5-dom-document-internal-entity1-amp-end Furious"-Folge hat das Filmstudio Universal offenbar einen neuen Regisseur gefunden. Der französische Actionspezialist Louis Leterrier (48, "Der unglaubliche Hulk", "Kampf der Titanen", "Die Unfassbaren") soll die Nachfolge antreten, wie die Branchenblätter "Variety" und "Hollywood Reporter" am Montag berichteten.

Die Dreharbeiten zu "Fast X" waren bereits angelaufen, als Justin Lin vorige Woche überraschend seinen Rückzug verkündete. Er habe diese "schwierige Entscheidung" mit der Unterstützung des Studios Universal getroffen, teilte Lin am 26. April auf der Instagram-Seite der Filmreihe mit. Den Grund für seinen Rückzug nannte er nicht.

Bei der Action-Fortsetzung über schnelle Autos und illegale Straßenrennen wirken Stars wie Vin Diesel, Jordana Brewster, Michelle Rodriguez, Tyrese Gibson, Jason Momoa und Charlize Theron mit.

Lin hatte zuletzt "Fast & Furious 9" (2021) inszeniert und zuvor auch bei den Teilen drei bis sechs Regie geführt. Die letzten beiden geplanten Filme (10 und 11) der Action-Serie sollte er ebenfalls drehen. Der nächste Teil soll im Mai 2023 erscheinen.

Quelle: Agenturen