APA - Austria Presse Agentur

John Lennons Mörder muss weiterhin in Haft bleiben

27. Aug 2020 · Lesedauer 1 min

Der Mörder von John Lennon muss weiter in Haft bleiben. Mark David Chapman wurde zum elften Mal eine Bewährung verweigert, wie am Donnerstag bekannt wurde. Der 65-Jährige sitzt seit den tödlichen Schüssen auf den Musiker 1980 in Haft, derzeit in einem Gefängnis im Norden des US-Bundesstaats New York. Lennons Witwe Yoko Ono kämpft jedes Mal, wenn eine Bewährung ansteht, gegen die Entlassung.

Der Mörder von John Lennon muss weiter in Haft bleiben. Mark David Chapman wurde zum elften Mal eine Bewährung verweigert, wie am Donnerstag bekannt wurde. Der 65-Jährige sitzt seit den tödlichen Schüssen auf den Musiker 1980 in Haft, derzeit in einem Gefängnis im Norden des US-Bundesstaats New York. Lennons Witwe Yoko Ono kämpft jedes Mal, wenn eine Bewährung ansteht, gegen die Entlassung.

Chapman hatte Lennon vor dessen Haustür in Manhattan erschossen und war dafür zu "20 Jahren bis lebenslänglich" verurteilt worden. Frühestens in zwei Jahren kann er erneut eine Bewährung beantragen.

Quelle: Agenturen