Bauer sucht Frau 2022 Steffi David

Ein Jüngerer bringt "Bauer sucht Frau"-Steffi zum Strahlen

11. Nov. 2022 · Lesedauer 3 min

Sechs Jahre Altersunterschied ist nichts, wenn die Chemie passt: David, obwohl jünger als Pferdewirtin Steffi, turtelt drauflos - die Gastgeberin strahlt übers ganze Gesicht und ist sprachlos. Aber wer braucht Worte, wenn tiefe Blicke die Luft zum Knistern bringen. Und Sebastian? Der bekommt nicht mit was passiert, weil er den Pferdemist wegbringt.

"Hast a wengerl einen Favoriten oder sind wir gleichauf?" In Söding-St. Johann am Finzgut von Pferde-Wirtin Steffi buhlen zwei Männer um ihre Gunst. Die 32-Jährige lässt ihre beiden Gäste den Stall ausmisten. Kaum ist Sebastian (29) mit dem Hoflader unterwegs und somit der Weg frei, bittet David (26) Steffi zum Gespräch unter vier Augen - tiefe Blicke inklusive. Dabei versucht er die Lage abzuchecken und fragt seine Gastgeberin, ob er oder der Ältere mehr in ihrer Gunst stehe. 

"Ich tu mich schwer das zu sagen jetzt schon", drückt sich Steffi vor einer klaren Antwort. Sie fürchtet, dass das zu einer "unguten Stimmung" führen könnte. David zeigt Verständnis.

Rauswurf für polternden Fleischhacker

Steffie ist zurecht vorsichtig, wenn es um die Stimmung am Hof geht. Denn Spannungen hatte sie wohl in letzter Zeit genug. Gerade erst hat sie Patrick vom Hof geworfen. Der Oberösterreicher ging so sensibel vor wie ein Elefant im Porzellanladen. Der Pferdenärrin sagte der Fleischhacker, dass er Haflinger - Steffi ritt gerade auf einem - lieber frisst als reitet. Verwunderlich ist es also nicht, dass die Bäuerin ihn über die Berge zurück nach Oberösterreich geschickt hat. 

Das Kribbeln "hört gar nicht mehr auf"

Aber zurück zu den Herren, denen Steffi sehr wohl zugetan ist: Bei David - das verrät sie allerdings nur, wenn er nicht dabei ist - "kribbelt" es. Außerdem schaut die 32-Jährige ihm gern in die Augen - und hat das Gefühl, dass es ihm genauso geht. "Das hört gar nicht mehr auf, das wirkt endlos", schwärmt sie. 

"Wundervolle Frau": Steffi strahlt

"Du bist eine wundervolle Frau", sagt ihr David klipp und klar ins Gesicht. Danach gesteht er grinsend, dass er sich vorstellen könnte, "ein paar Tage länger hier auf dem Hof" zu bleiben. Genau die richtige Strategie, wie Steffi nachher bestätigt. Die strahlt nämlich übers ganze Gesicht: "Ich weiß gar nicht, wie ich reagieren soll, weil ich mich so geschmeichelt fühl'."

Der 26-Jährige geht sogar noch weiter: Er würde "heute noch heimfahren, mein Zeug zusammenpacken und hier einziehen".

Ob Sebastian da überhaupt noch Chancen hat? Seine Felle sind noch nicht ganz davongeschwommen. Denn am Finzgut in Söding-St. Johann steht noch das Hoffest an. 

"Bauer sucht Frau" die Hofwochen mittwochs um 20.15 Uhr im Stream auf ZAPPN und natürlich bei ATV

Marianne LamplQuelle: Redaktion / lam