APA - Austria Presse Agentur

Digitalprojekte erhalten vom Kulturministerium 1,1 Mio. Euro

04. Dez 2020 · Lesedauer 1 min

Das Kulturministerium unterstützt digitale Projekte von Künstlern und Kultureinrichtungen im laufenden Jahr mit insgesamt 1,1 Mio. Euro. Die Förderung soll "Impulse für eine breite Vielfalt an Projekten, über alle Kunstsparten und Bundesländer hinweg" setzen, hieß es am Freitag in einer Aussendung. Gerade angesichts der Coronakrise sei etwa die Bedeutung von Kommunikation und Vermittlung in diesem Bereich gestiegen.

"Die COVID-19-Krise und die damit verbundenen Einschränkungen haben die Relevanz und das Potenzial digitaler Instrumente für das künstlerische Schaffen, aber vor allem für den Zugang zu Kunst und Kultur eindrücklich aufgezeigt", wurde Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer (Grüne) zitiert. "Daher unterstützen wir den Kunst- und Kultursektor bei der Nutzung dieser neuen digitalen Möglichkeiten in 2020 mit rund 1,1 Mio. Euro."

Zu den geförderten Vorhaben zählt etwa die digitale Plattform "Poligonale" aus Vorarlberg, die "Mixed-Reality Theaterräume für die Erweiterung des Bühnenraums" anbiete. Eine App wird wiederum von "Hunger auf Kunst und Kultur" entwickelt, um Kulturpass-Besitzerinnen und -Besitzern einen Onlineplaner zur Verfügung zu stellen. Kommendes Jahr werde es einen gemeinsamen Call von Bund und Bundesländern zur Förderung digitaler Vorhaben geben. Vom Bund wird es dafür rund 1,25 Mio. Euro geben.

Quelle: Agenturen