APA/APA/THEMENBILD/GEORG HOCHMUTH

Dank Virtual Reality mit Kaiserin Sisi durch Schönbrunn

28. Juli 2022 · Lesedauer 1 min

Einmal als Gast auf der Hochzeit von Kaiserin Elisabeth und Kaiser Franz Joseph durch das Schloss Schönbrunn spazieren? Das ermöglicht eine neue Virtual Reality-Erfahrung, die Besucher des Schlosses künftig mittels VR-Brille machen können. Angekündigt sind aufwendig produzierte computergenerierte Welten mit real gespielten Szenen, die ein "historisch korrektes und bildgewaltiges Erlebnis" bieten sollen.

Entwickelt wurde das VR-Event von Filmfinity, wobei inhaltlich eng mit der wissenschaftlichen Abteilung der Schönbrunn Group zusammengearbeitet wurde. Auch anderen Habsburgern wie Maria Theresia kann man auf dieser "individuellen Zeitreise" in 3D begegnen, während man auf einem der 102 Sitzplätze in den Kronprinzenappartements thront.

"Jede Szene birgt ihr eigenes kleines Geheimnis, das entdeckt werden will", heißt es in der Ankündigung. Zehn Monate wurde am Drehbuch gearbeitet, die Schauspieler wurden mit über 300 extra angefertigten Kostümen und Accessoires ausgestattet. Verfügbar ist der 24-minütige VR-Streifen in 19 Sprachen, die Teilnehmer müssen mindestens acht Jahre alt sein.

(S E R V I C E - www.schoenbrunnvr.com)

Quelle: Agenturen