APA - Austria Presse Agentur

Daniel Spoerri und Rebecca Horn kommen 2021 ins Kunstforum

08. Dez 2020 · Lesedauer 1 min

Das Bank Austria Kunstforum Wien verlängert die Laufzeit der Ausstellung "Gerhard Richter: Landschaft" bis 7. März 2021, ehe die Schau in das Kunsthaus Zürich übersiedelt. Von 24. März bis 27. Juni folgt eine Retrospektive des in Wien lebenden Künstlers Daniel Spoerri, von 28. September 2021 bis 23. Jänner 2022 Rebecca Horns erste umfassende Werkschau seit knapp 30 Jahren in Österreich. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der medialen Verflechtung der unterschiedlichsten Genres.

"Das Bank Austria Kunstforum Wien bleibt seinem Credo treu, neue Zugänge zu renommierten Künstlerinnen und Künstlern und ihrem Oeuvre zu öffnen. Mit Daniel Spoerri und Rebecca Horn präsentieren wir zwei europäische Top-Künstler, die ihre medien- und genreübergreifende Arbeit vereint", wurde Direktorin Ingried Brugger am Dienstag in einer Aussendung zitiert. Im Frühjahr 2022 widmet das Kunstforum dann dem britischen Künstler David Hockney erstmals in Österreich eine umfassende Werkschau.

Im zeitgenössischen Ausstellungsraum tresor folgt auf die morgen startende Ausstellung "Wenn man spricht ist immer jetzt - sonst nicht" der Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller (bis 7. März 2021) von 18. März bis 2. Mai 2021 die Ausstellung "We we/re nature" der österreichisch-bulgarischen Künstlerin Borjana Ventzislavova. Von 12. Mai bis 27. Juni gastiert Mirjam Baker mit der zwölf Sequenzen umfassenden Installation "Staub" im tresor. Von 20. Oktober 2021 bis 23. Jänner 2022 zeigt der österreichische Maler und Grafiker Edgar Tezak eine große, ortsspezifische Installation auf Papier. Im Frühjahr 2022 ist dann unter dem Titel "Ossian - Rebellion" eine Solo-Schau der iranisch-österreichischen Künstlerin Soli Kiani geplant. U zeigt sie ihre erste Solo-Ausstellung im institutionellen Kontext.

(S E R V I C E - www.kunstforumwien.at)

Quelle: Agenturen