APA/APA (AFP/GETTY)/MIKE COPPOLA

Daniel Kaluuya nicht in "Black Panther"-Fortsetzung

14. Juli 2022 · Lesedauer 2 min

Der britische Oscar-Preisträger Daniel Kaluuya (33, "Judas and the Black Messiah", "Get Out") ist in der Fortsetzung des Science-Fiction-Superheldenfilms "Black Panther" nicht dabei. Er werde nicht wieder in die Rolle des Stammesfürsten W'Kabi schlüpfen, berichteten US-Branchenblätter am Mittwoch.

Dem Filmportal "Rotten Tomatoes" teilte Kaluuya demnach mit, dass er aus Termingründen wegen Dreharbeiten zu dem neuen Horrorfilm "Nope" nicht bei "Black Panther: Wakanda Forever" mitspielen konnte.

In dem Blockbuster-Film "Black Panther" (2018) hatte Kaluuya als W'Kabi eine prominente Rolle. Er spielte den besten Freund und späteren Rivalen des Königssohnes T'Challa (Chadwick Boseman) in dem fiktiven afrikanischen Staat Wakanda.

Boseman starb 2020 an Krebs, Regisseur Ryan Coogler und das Marvel-Studio hielten aber an einer Fortsetzung mit vielen Schauspielern aus dem Original-Film fest. Die Dreharbeiten für "Black Panther: Wakanda Forever" wurden im März beendet, der Film soll im November in den US-Kinos anlaufen. Von dem früheren Cast sind demnach Stars wie Lupita Nyong'o, Danai Gurira, Letitia Wright und Angela Bassett wieder an Bord.

Kaluuya, der 2021 für "Judas and the Black Messiah" den Oscar als bester Nebendarsteller erhielt, kehrt nun in dem Horror-Film "Nope" von Regisseur Jordan Peele ("Get Out") ins Kino zurück. Der Gruselstreifen um außerirdische Wesen soll Mitte August in Deutschland anlaufen.

Quelle: Agenturen