1. Reihe v.l.n.r.: Prinzessin Estelle von Schweden, Prinzessin Ingrid Alexandra von Norwegen, Prinz Charles von Luxemburg, 2. Reihe: Prinzessin Catharina-Amalia der Niederlande, Prinzessin Elisabeth von Belgien. Lise Åserud

Auf diesem Foto sind vier zukünftige Königinnen europäischer Länder

20. Juni 2022 · Lesedauer 2 min

Unter den knapp 200 Gästen bei der 18. Geburtstagsparty von Ingrid Alexandra von Norwegen (1. Reihe Mitte) fanden sich fünf zukünftige Herrscher von europäischen Ländern, vier davon Königinnen in spe.

Eine Tiara-Dichte, bei der selbst Hollywood vor Neid erblassen würde: Was auf diesem offiziellen Foto zu sehen ist, ist die Zukunft unseres Kontinents - zumindest des monarchischen Teils. 

Die vier strahlenden Mädchen und der etwas skeptisch dreinschauende Bub werden einmal ihre jeweiligen Länder repräsentieren. Der Ehrenplatz in der ersten Reihe Mitte gebührte natürlich dem Geburtstagskind. Prinzessin Ingrid Alexandra, die älteste Tochter von Kronprinz Haakon und Mette-Martin von Norwegen wurde im Jänner 18 und feierte coronabedingt am Samstag verspätet. Sie wird ihrem Vater als erste Königin in der Geschichte Norwegens auf den Thron folgen. 

Zu ihrer Linken in hellblau strahlt Prinzessin Estelle von Schweden, mit zehn die älteste Tochter von Victoria, Kronprinzessin von Schweden und ihrem Ehemann Daniel.  Rechts neben dem Geburtstagskind sitzt Prinz Charles von Luxemburg. Der Zweijährige ist zweiter in der Thronfolge des Großherzogtums Luxemburg und Sohn von Guillaume, Großherzog von Luxemburg und Erbprinz von Nassau und seiner Ehefrau Stephanie. 

Pole Position für den Thron: Catharina-Amalia und Elisabeth

In der zweiten Reihe stehen die beiden Kronprinzessinnen und damit die jeweils ersten der Thronfolge ihrer Länder. Links Catharina-Amalia der Niederlande, seit Dezember 18 und älteste Tochter von König Willem-Alexander der Niederlande und Maxima. Und schließlich, in Hellrosa-glänzend, Elisabeth von Belgien, Herzogin von Brabant, mit zwanzig die Älteste auf dem Foto und das älteste Kind von König Philippe und Mathilde von Belgien. 

Zum Galadinner anlässlich des Geburtstags erschienen im Köngisschloss von Oslo übrigens rund 200 Gäste, darunter natürlich auch die amtierenden Monarchen Eltern der royalen Kinderschar, unter anderem von den Niederlanden, Spanien und Dänemark. Nicht dabei waren die britischen Royals. 

Marianne LamplQuelle: Redaktion / lam