APA/APA/P7S1P4/Moni Fellner

ATV-Programmgeschäftsführer Thomas Gruber wird auch neuer PULS 4 Senderchef

20. Jan. 2023 · Lesedauer 3 min

Nach fünf Jahren als ATV-Geschäftsführer übernimmt Thomas Gruber ab sofort auch die Programmleitung von PULS 4 und wird neuer TV-Chef der beiden größten heimischen Privat-TV-Sender.

Österreichische Programmoffensive bei ProSiebenSat.1 PULS 4: Nach fünf erfolgreichen Jahren in der Funktion des ATV-Geschäftsführers übernimmt Thomas Gruber ab sofort auch die Programmleitung von PULS 4 und wird damit neuer TV-Chef der beiden größten österreichischen Privat-TV-Sender. Den Informationsbereich leitet weiterhin Infochefin Corinna Milborn. 

Im vergangenen Jahr hatte ein mehrköpfiges Gremium die Verantwortung über PULS 4 inne.  

Medienhaus-Urgestein Gruber übernimmt

2005 startet der gebürtige Linzer und diplomierte Medienmanager (Studiengang Digitales Fernsehen & Interaktive Dienste) bei SevenOne Media Austria im Bereich Distribution und Reichweitenentwicklung. Über die Jahre baut und leitet der heute 40-Jährige die Bereiche Programmforschung, Programm- und Trailerplanung von PULS 4 auf. 2014 wird er zum stellvertretenden Programmdirektor von PULS 4 und 2015 schließlich zum Programmdirektor der gesamten österreichischen Senderfamilie und zum Mitglied der Geschäftsleitung bei ProSiebenSat.1PULS 4 berufen. 2017 ist er maßgeblich an der Übernahme von ATV und ATV2 beteiligt und übernimmt für die beiden Sender auch den Posten des Programmgeschäftsführers.

Seit 2020 ist Thomas Gruber auch Obmann der AGTT und verantwortet gemeinsam mit der AGTT-Kommission u.a. relevante Zukunftsentwicklungen, wie die neue Reichweitenmessung für TV und Digital.

Nun verantwortet Gruber zusätzlich neben seinen ATV-Aufgaben auch die Leitung und Programmagenden von PULS 4 und ist somit neuer TV-Chef über die beiden größten österreichischen Privat-TV-Sender. Den Informations- und Newsbereich leitet weiterhin Infochefin Corinna Milborn.

Thomas Gruber und Markus BreiteneckerBill Heinrich

Thomas Gruber, Senderchef ATV & PULS 4 mit ProSiebenSat.1 PULS 4-CEO Markus Breitenecker

Markus BreiteneckerCEO ProSiebenSat.1 PULS 4 und Gründer PULS 4: "Thomas Gruber hat in den vergangenen Jahren mit ATV bewiesen, dass er ein feines Gespür für Planung und neuen Content hat. Er trifft gemeinsam mit seinem Programmteam den österreichischen Zeitgeist mit Kultformaten und Programminnovationen wie kein anderer Fernsehmacher. Thomas stand mir bereits in der Gründungszeit von PULS 4 und über die letzten 17 Jahre hinweg beratend zur Seite. Er ist die beste Wahl für unsere Programmentwicklung im TV und Digital für unsere Streaming-App ZAPPN und damit für die Verantwortung der besten lokalen Unterhaltung für unsere Zuseherinnen und Zuseher."

Thomas GruberSenderchef ATV & PULS 4: "Es freut mich natürlich sehr, ab sofort auch wieder Verantwortung für PULS 4 übernehmen zu dürfen und ich danke Markus Breitenecker für sein Vertrauen. Gemeinsam mit dem engagierten PULS 4 Team wollen wir den Anteil an Eigenformaten am Sender durch neue österreichische Formate und Programminnovationen weiter erhöhen und so starke Akzente im TV und am Streamer setzen. Österreichs größten Privatsender ATV und PULS 4 gebündelt zu leiten, eröffnet zudem neue Möglichkeiten im Hinblick auf inhaltliche Ausrichtung, Programmierung und Content-Synergien der beiden starken Sendermarken."

Programmoffensive 2023

Sowohl ATV als auch PULS 4 starten mit mehr eigenproduzierten Unterhaltungsformaten denn je ins neue Jahr und stellen lokalen und heimischen Content 2023 in den Vordergrund. Während bei ATV die Dauerbrenner "Bauer sucht Frau", "Mein Gemeindebau" und "Teenager werden Mütter" das Publikum reichweitenstark unterhalten, startet PULS 4 mit neuen Formaten wie "Very good for Hollywood", "Junges Geld" und "So lebt sich‘s leichter" sowie ab April auch wieder mit der beliebten Start-Up-Show "2 Minuten 2 Millionen" mit maximaler Unterhaltungs-Power ins neue Jahr.

Quelle: Redaktion / ddj