APA/APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/FRAZER HARRISON

82 Filme aus 28 Ländern beim Sundance-Festival

10. Dez. 2021 · Lesedauer 2 min

82 Spielfilme aus 28 Ländern werden im Jänner beim Sundance-Festival im US-Staat Utah zu sehen sein. Die Veranstalter des größten US-Filmfests für unabhängige Produktionen gaben die Auswahl am Donnerstag (Ortszeit) bekannt. Das in den 1980er-Jahren von Robert Redford begründete Festival soll von 20. bis 30. Jänner in der Wintersportregion Park City stattfinden.

Unter den zehn Kandidaten in der Wettbewerbs-Kategorie "World Cinema Dramatic Competition" ist der von Deutschland, Frankreich und Chile produzierte Film "Die Kuh, die ein Lied über die Zukunft sang". Das surreale Drama der chilenischen Regisseurin Francisca Alegria dreht sich um eine Frau, die nach vielen Jahren auf die Rinderfarm ihres Vaters zurückkehrt.

Jedes Jahr mischen auch bekannte Schauspieler und Hollywood-Regisseure beim Sundance Festival mit. Diesmal werden Stars wie Eva Longoria, Amy Poehler, Emma Thompson, John Boyega und Jesse Eisenberg mit ihren Indie-Filmen erwartet.

Gewöhnlich pilgern Zehntausende Filmfans zu dem Event in Utah, doch pandemiebedingt war das Filmfest zuletzt ins Internet verlegt worden. 2022 werden bei dem geplanten Hybrid-Event nun wieder Besucher an Ort und Stelle und zusätzlich online erwartet.

Das Filmdrama "Coda" hatte im Februar die Sundance-Hauptpreise der Jury und der Zuschauer gewonnen. Für viele kleinere Filme ist das Festival ein Sprungbrett, um Verleiher und ein breiteres Publikum zu finden. Zu den größten Erfolgen der vergangenen Jahrzehnte zählten Filme wie "Blair Witch Project", "Boyhood" und "Get Out".

Quelle: Agenturen