Jeff Bezos Amazon
APA

Jeff Bezos fliegt ins All

07. Juni 2021 · Lesedauer 2 min

Der scheidende Amazon-Chef Jeff Bezos will beim ersten bemannten Flug seines Raumfahrtunternehmens Blue Origin selbst an Bord sein.

Am 5. Juli tritt Jeff Bezos als Vorstandsvorsitzender des Online-Händlers Amazon ab. Nun ist auch klar, was er mit der neu gewonnenen Freizeit anfangen will: Er fliegt ins Weltall. Am Montag kündigte Bezos an, dass er am 20. Juli an Bord des ersten bemannten kommerziellen Flugs des von ihm gegründeten Raumfahrtunternehmens Blue Origin sein wird.

"Seit ich fünf Jahre alt bin, habe ich davon geträumt, in den Weltraum zu reisen", schrieb er auf Instagram. Demnach wird ihn sein Bruder Mark auf dem Flug begleiten.

Blue Origin hatte vor rund einem Monat Pläne für den ersten bemannten Flug publik gemacht. Zu den Passagieren hieß es damals nur, einer der Plätze solle an einen Weltraumtouristen versteigert werden, und der Erlös der Auktion solle an eine Stiftung von Blue Origin fließen, die junge Menschen für Wissenschaft und Raumfahrt zu interessieren versucht.

Am Montag teilte das Unternehmen mit, das Gebot für diesen Platz stehe derzeit bei 2,8 Millionen Dollar, und fast 6000 Personen aus 143 Ländern hätten schon bei der Auktion mitgemacht. Die Raumkapsel des Raketensystems New Shepard, das bei dem Flug am 20. Juli zum Einsatz kommen soll, bietet insgesamt sechs Passagieren Platz.

Alexander Plank-BachseltenQuelle: Agenturen / Redaktion / apb