4GAMECHANGERS

"4GAMECHANGERS-STUDIO" Tag 4: Schöne neue Arbeitswelt

30. Apr 2021 · Lesedauer 2 min

Am vierten Tag des "4GAMECHANGERS-STUDIO" dreht sich alles um die neue Arbeitswelt und neue Jobs.

Das 4-tägige TV- und Digital-Spektakel dient als Kick-Off eines Jahres voller "4GAMECHANGERS"-Inhalte, spannenden Interviews, kontroversen Diskussionen und beeindruckenden Auftritten. Unter dem Motto "The power of cooperation" wird der "4GAMECHANGERS"-Spirit in sämtliche Formate und Shows einfließen, bis das Festival wieder in der Marx Halle Wien stattfinden kann.

Der vierte Tag ist der "4Jobs Day", er steht in Kooperation mit DER STANDARD ganz im Zeichen der Arbeitswelt. Die einleitende Begrüßung kommt von Arbeitsminister Martin Kocher (ÖVP).

Panel 1:  "Schöne neue Arbeitswelt - Vom Wandel aus Zwang zur Zukunftschance"

Es wird uns vielfach ein goldenes Zeitalter für Arbeitnehmerinnen & Arbeitnehmer versprochen. Das Pandemiejahr hat – so heißt es – viele Entwicklungen beschleunigt und uns in die neue Arbeitswelt geschubst. Stichworte: Digitalisierung, Arbeit von überall aus, Vertrauen statt Kontrolle, neue Führung, Sinnstiftung, Arbeitsgesundheit mit neuem Stellenwert

Dazu diskutieren Martin Kocher, Sandra Bascha (NEW WORK SE) sowie Michael Bartz (Industriemanager), Mahdis Gharaei (the female factor) und Sabine Bothe (Magenta) sowie Florian Graßmück (UNIQA)

Panel 2: "Ehre wem Ehre gebührt - Von der fehlenden Balance zwischen Systemrelevanz und Anerkennung"

Gerade in der Corona-Pandemie zeigt sich, dass essentielle und strukturrelevante Arbeit nicht nur äußerst schlecht entlohnt sondern nur gering wertgeschätzt wird. Was muss sich ändern?

Darüber diskutieren u.a. Markus Golla (DonauUni Krems), Susanne Wiesinger (Autorin) sowie Cordula Menschhorn (Österreichische Post AG)

Panel 3: "Rückkehr aus der Krise - Von der Wichtigkeit gesellschaftsrelevanter Jobs

Die Pandemie hat viele Branchen hart getroffen. Die Kunst- und Kulturbranche sowie die Gastronomie und der Tourismus wurden während der Krise ein "Arbeitsverbot" erteilt. Jedoch machen gerade diese Branchen einen großen und wichtigen Wirtschaftsfaktor aus. Was können wir tun, damit diese Branchen keinen Qualitätsverlust erleiden und somit eine Rückkehr aus der Krise noch schwerer wird?

Darüber diskutieren u.a. Matthias Winkler (Hotel Sacher), Ewald Tatar (Veranstalter) sowie Julya Rabinowich (Autorin)

5 Minutes of Innovation: Christine Antlanger-Winter (Google Austria)

Live Act des Tages: palffi

Quelle: Redaktion / hos