APA

Zweiter Corona-Lockdown: Bisher 222 Anzeigen

19. Nov 2020 · Lesedauer 1 min

Laut Innenministerium hat es bisher 222 Anzeigen und 73 Organmandate wegen Verstößen gegen die Corona-Verordnungen gegeben. Die meisten Anzeigen wurden in den letzten 24 Stunden in Wien und Niederösterreich ausgesprochen.

Mit Stand Donnerstag, 7 Uhr, hat es laut dem Innenministerium 222 Anzeigen sowie 73 Organmandate gegeben.

Organmandate werden bei fehlendem Mund-Nasen-Schutz (25 Euro Strafe) und Mindestabstandsverletzungen (50 Euro) verteilt. Alle anderen Verstöße gegen die Corona-Verordnungen werden angezeigt.

Wien und Niederösterreich sind Spitzenreiter

In den letzten 24 Stunden wurden 125 Anzeigen sowie 39 Organmandate ausgesprochen. Die meisten Anzeigen wurden in Wien (38) und Niederösterreich (31) verteilt. Danach folgen die Steiermark (24), Tirol (19), Oberösterreich (7) und Kärnten (3). In Salzburg, Vorarlberg und im Burgenland gab es nur jeweils eine Anzeige.

Auch bei den Gesamtstrafen - das umfasst Anzeigen nach dem Covid-Maßnahmengesetz, Organmandate nach dem Epidemie-Gesetz und Organmandate nach dem Covid-Maßnahmengesetz - liegt Wien mit 56 Fällen an erster Stelle. Die Steiermark (32) folgt auch Platz zwei. Platz drei geht an Niederösterreich (31). Danach folgen Tirol (24), Obersterreich (8), Kärnten (6), Salzburg (4), Burgenland und Vorarlberg (je 2). 

Quelle: Redaktion / apb