APA - Austria Presse Agentur

Zwei Millionen Österreicher gegen SARS-CoV-2 geimpft

25. Apr 2021 · Lesedauer 1 min

Zwei Millionen Menschen in Österreich werden mit dem heutigen Sonntag zumindest die erste Teilimpfung gegen Corona bekommen haben. Weltweit wurde am Samstag die Marke von einer Milliarde Geimpften überschritten.

Kommende Woche wird die erste Lieferung der zusätzlichen bzw. vorgezogenen Biontech/Pfizer-Impfdosen erwartet, Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) sprach in einer Aussendung von einem "Impfturbo". 

Es sei "sehr erfreulich, dass es bereits vor Mai gelungen ist, zwei Millionen Menschen zu impfen", meinte Kanzler Kurz. "Die zusätzlichen Impfdosen, die jetzt kommen, werden dafür sorgen, dass wir unsere Ziele schneller als erwartet erreichen."

Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) appellierte einmal mehr an alle, "sich impfen zu lassen": "Die Impfung ist unser wichtigster Verbündeter gegen das Coronavirus und die Pandemie", betonte Mückstein. Je mehr Menschen sich impfen ließen, desto eher werde sich die Lage auf den Intensivstationen entspannen und seien weitere kontrollierte Öffnungsschritte möglich.

Weltweit eine Milliarde Impfdosen verabreicht

Rund fünf Monate nach dem Beginn der ersten Corona-Impfprogramme wurde am Samstag die Marke von einer Milliarde verabreichten Impfdosen überschritten. Laut einer auf offiziellen Daten basierenden Zählung der Nachrichtenagentur AFP wurden weltweit gut 1,002 Milliarden Spritzen mit Corona-Impfstoff injiziert. Mehr als die Hälfte davon entfallen auf die drei Länder USA, China und Indien.

Quelle: Agenturen