APA/LPD WIEN

Zu kleiner Zwinger für Huskys: Tierabnahme in Steiermark eskaliert

08. Dez. 2022 · Lesedauer 1 min

Eine Behördliche Tierabnahme in der steirischen Gemeinde Turnau (Bezirk Bruck-Mürzzuschlag) ist am Mittwoch völlig eskaliert.

Dem 61-jährigen Besitzer sollten seine zwölf Schlittenhunde abgenommen werden, weil er behördliche Auflagen betreffend die Zwingergröße nicht erfüllte. Der 61-Jährige wurde aggressiv, versuchte einen Polizisten zu schlagen und wurde festgenommen. Es mussten ihm Hand- und Fußfesseln angelegt werden, hieß es seitens der Polizei.

Polizist verletzt

Ein Polizist wurde am Finger verletzt. Er brach den Dienst ab und ließ sich im Spital versorgen. Strafrechtlich gilt dies als schwere Körperverletzung. Während der Fahrt zur Polizeiinspektion klagte der 61-Jährige über Schmerzen in der Brust. Mit der Rettung wurde er ins Landeskrankenhaus Bruck an der Mur eingeliefert und dort stationär aufgenommen. Wegen der Gefährdungslage wurde ihm seine registrierte Faustfeuerwaffe abgenommen und ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen.

Die Schlittenhunde kamen in zwei Tierschutzeinrichtungen. Der 61-Jährige wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft auf freiem Fuß angezeigt.

Quelle: Agenturen / koa