Zehn Tote nach Gasexplosion im Norden Algeriens

08. Apr. 2022 · Lesedauer 1 min

Bei einer Gasexplosion in einem Wohnhaus sind im Norden Algeriens mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Das Gebäude in der Stadt Bordj Bou Arreridj brach vollständig zusammen, wie auf Bildern eines lokalen TV-Senders zu sehen ist. Die Ursache für das Unglück am Donnerstag war nach Angaben des algerischen Zivilschutzes ausströmendes Gas. Zunächst war unklar, warum es sich entzündete. Mindestens 16 Menschen seien verletzt worden, hieß es.

Quelle: Agenturen