Zehn Tote bei Unglück in Bergwerk in China

24. Juli 2022 · Lesedauer 1 min

Bei einem Unglück in einem Kohlebergwerk in China sind zehn Menschen getötet und sieben weitere verletzt worden. Die Arbeiter und ihre Fahrzeuge seien "begraben" worden, als ein Teil eines Berges in der Stadt Baiyin in der nordwestlichen Provinz Gansu eingestürzt sei, berichtete der staatliche Fernsehsender CCTV am Samstag. Zur Einsturzursache seien Ermittlungen aufgenommen worden.

Zu dem Bergwerk machte der Bericht zunächst keine näheren Angaben. Das Bergbaugebiet Baiyin liegt teils in den Bergen, teils in der Wüste. Die Stadt war in den 1950er-Jahren ursprünglich zur Förderung von Kupfer gegründet worden.

In chinesischen Bergwerken werden die Sicherheitsvorschriften häufig nur unzureichend umgesetzt. Trotz erheblich verbesserter Bedingungen in den vergangenen Jahren kommt es immer wieder zu Unfällen.

Quelle: Agenturen