APA/HERBERT NEUBAUER

Wien weitet Testkapazitäten zum Coronavirus aus

24. März 2020 · Lesedauer 1 min

Die Bundeshauptstadt Wien weitet die SARS-CoV-2-Testkapazitäten aus. Wie ein Sprecher von Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) der APA berichtete, sollen künftig statt bisher 400 bis zu 1.800 Testungen pro Tag möglich sein. 600 davon sollen allein auf den Gesundheitsbereich entfallen. Um das Volumen auszubauen, kommen weitere Analysestellen dazu.

Laut Rathaus konnten private Labors zu diesem Zweck gewonnen werden. Bisher wurden die Abstriche aus Wien vor allem von der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) und dem virologischen Institut der Medizinischen Universität Wien bearbeitet.

Seit Inkrafttreten der gesetzlichen Maßnahmen zum Schutz vor einer Weiterverbreitung des Coronavirus hat es in Wien mehr als 1.500 Anzeigen gegeben. Das teilte die Polizei am Dienstag auf APA-Anfrage mit. Waren es bis Montagfrüh (8.00 Uhr) noch 1.350 Verstöße gegen das Covid-19-Maßnahmengesetz, stieg die Zahl bis Dienstagfrüh auf 1.523.

Quelle: Agenturen