APA/APA/Berufsrettung Wien/APA/Berufsrettung Wien

Wien-Liesing: 13-Jähriger fuhr Mutter mit Auto an

25. Nov. 2022 · Lesedauer 1 min

Ein erst 13-Jähriger hat am Donnerstag bei einem Einparkversuch mit einem Auto in einer Tiefgarage in Wien-Liesing seine Mutter angefahren und die 45-Jährige sowie sich selbst verletzt.

Die Frau hatte ihren Sohn ans Steuer gelassen, berichtete die Wiener Berufsrettung am Freitag. Der Teenager verlor die Kontrolle über den Mazda, dieser erfasste die Mutter, die zur Seite gestoßen wurde, und krachte in einen abgestellten Tesla. Beide Personen waren nicht schwer verletzt.

Prellungen am ganzen Körper

Die Einsatzkräfte wurden gegen 17.00 Uhr in die Tiefgarage eines Wohnhauses gerufen. Beim Eintreffen der Rettung lag die 45-Jährige am Boden und klagte über Schmerzen. Die Frau hatte Prellungen am ganzen Körper. Ihr Sohn war offenbar aufs Gas statt auf die Bremse gestiegen und stieß bei dem Anprall an den geparkten Tesla mit dem Kopf innen gegen die Windschutzscheibe des von ihm gesteuerten Mazdas. Er erlitt eine Kopfverletzung und ebenfalls Prellungen am Körper. Mutter und Sohn wurden von zwei Teams der Berufsrettung versorgt und ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt zu dem Vorfall.

Quelle: Agenturen