APA - Austria Presse Agentur

Wien hat den längsten Christbaum in Österreich

17. Dez 2020 · Lesedauer 1 min

Wer hat den Längsten in Österreich? Dieser Frage hat sich das deutsche Internetportal onlinecasinosdeutschland.com angenommen und die "offiziellen" Christbäume der zehn größten Städte der Alpenrepublik vermessen. Und es kam, wie es kommen musste: Wien als Bundeshauptstadt entschied dieses Ranking mit einem 33 Meter hohen Weihnachtsbaum vor dem Rathaus klar für sich.

Und diese Länge hat es in sich, denn die Nummer zwei in Linz fällt mit sieben Metern weniger bereits deutlich niedriger aus - die Differenz sind mindestens zwei Stockwerke. Der Grazer Christbaum hat es mit 25 Metern auch noch über den Durchschnitt der zehn Bäume geschafft, der bei 21 Metern liegt und damit exakt der Länge der Bäume in Salzburg und Dornbirn entspricht. Bescheidener geht es in St. Pölten (19 Meter), Innsbruck und Villach (je 18 Meter) sowie in Klagenfurt (17 Meter) zu, das Schlusslicht der zehn größten Städte bildet Wels, hier ragt der Baum nur 14 Meter in die Höhe.

Österreich hängt übrigens auch Deutschland deutlich ab: Während im Nachbarland der Durchschnitt bei den 25 größten Städten 17,3 Meter beträgt, können die Österreicher festliche 21,2 Meter vorweisen. Mit 25 Metern in der hessischen Hauptstadt Wiesbaden wäre der Sieger Deutschlands in Österreich gerade noch auf Rang drei gelandet.

Aber die Länge ist nicht alles: Mit rund 25.000 stromsparenden LED-Leuchten, 120 Kugeln und 1.880 Metern Lichterkette strahlt der Grazer Christbaum mit Abstand am hellsten, Wien mit 2.000 LED-Kerzen und Linz mit 1.000 Lichtern liegen hier weit abgeschlagen zurück.

Quelle: Agenturen