APA - Austria Presse Agentur

Eine Viertel der Menschheit wird frühestens 2022 geimpft

16. Dez 2020 · Lesedauer 1 min

Fast jeder vierte Mensch der Welt kann frühestens 2022 geimpft werden. Davon gehen Forscher aufgrund der weltweiten Impfstoffverteilung aus. Weltweit gibt es über 72,26 Millionen Corona-Fälle.

Weltweit haben sich über 72,26 Millionen Menschen mit dem Coronavirus infiziert. An oder mit dem Virus gestorben sind 1,628 Millionen, wie eine in der Nacht auf Mittwoch veröffentlichte Reuters-Erhebung auf Basis offizieller Daten ergibt. Am stärksten betroffen sind die USA mit mehr als 16,4 Millionen Infektionen und rund 301.000 Todesfällen. Auf der Erde leben rund 7,8 Milliarden Menschen, in den USA knapp 330 Millionen.

Fast jeder vierte Mensch kann möglicherweise erst frühestens 2022 gegen Covid-19 geimpft werden. Das meinen Forscher an der Johns Hopkins Bloomberg School of Public Health in den USA. Hintergrund sei, dass Länder mit weniger als 15 Prozent der Weltbevölkerung mit 51 Prozent mehr als die Hälfte der Dosen für sich beanspruchen, während Länder mit niedrigem und mittlerem Einkommen, in denen mehr als 85 Prozent der Weltbevölkerung leben, den Rest unter sich aufteilen müssen.

Quelle: Agenturen