APA - Austria Presse Agentur

"Weihnachtsmann" überrascht Kanadier mit Geldgeschenken

26. Dez 2020 · Lesedauer 1 min

Ein anonymer Weihnachtsmann hat Hunderte seiner Mitmenschen in Kanada mit großzügigen Geldgeschenken und Gedichten überrascht. "Als ich heute morgen aufgewacht bin, habe ich auf meiner Schwelle eine sehr große Geschenkkarte gefunden. Anscheinend hat meine gesamte Nachbarschaft auch eine bekommen", schrieb Leigh-Ann MacNaughton aus Edmonton auf Facebook zu einem Foto, das ein Gedicht über Hoffnung und Solidarität zeigte: "Ich musste den ganzen Morgen lang weinen."

Laut Berichten der Lokalmedien erhielten rund 400 Bewohner der Stadt am Heiligen Abend Umschläge mit einem Einkaufsgutschein im Wert von 250 kanadischen Dollar (160 Euro). Elisha Tennant, die im Zuge der Corona-Pandemie ihren Job verloren hatte, sagte dem Sender CBC, auch ihr seien wegen des großzügigen Geschenks die Tränen gekommen. "Es ist so herzerwärmend und berührend, dass jemand so etwas tut", sagte sie. "Für uns bedeutet das die Einkäufe für einen Monat."

Per Email nahm CBC Kontakt zu dem Absender der Geschenke auf. "Ich habe das getan weil ich weiß, dass viele Leute ein wirklich schweres Jahr hinter sich haben und weil ich es mir leisten konnte, auszuhelfen", antwortete der anonyme Wohltäter. "Ich hoffe, die Geschenke konnten den Leuten das Gefühl vermitteln, dass die Welt gut ist und dass es in nicht allzu weiter Ferne eine bessere Zukunft gibt."

Quelle: Agenturen