APA - Austria Presse Agentur

Vulkan auf La Palma kommt nicht zur Ruhe

09. Okt 2021 · Lesedauer 1 min

Der Vulkan auf der spanischen Kanareninsel La Palma kommt auch nach gut drei Wochen nicht zur Ruhe. Lavaströme zerstörten am Samstag mindestens vier weitere Gebäude in dem Dorf Callejon de la Gata, wie Reuters-Mitarbeiter berichteten. Das Nationale Geologische Institut Spaniens registrierte eine Serie von mindestens 37 seismischen Bewegungen mit einer Stärke von bis zu 4,1.

Begleitet wurde der Ausbruch von zuckenden Blitzen über dem Vulkankrater, wie sie infolge von Ascheeruptionen entstehen können. Der Vulkanausbruch begann am 19. September. Mehr als 800 Gebäude wurden bereits zerstört, etwa 6.000 Menschen mussten ihre Häuser aus Sicherheitsgründen verlassen.

Quelle: Agenturen