Von Laer: EM ist "ganz klar" ein Superspreader-Event

06. Juli 2021 · Lesedauer 2 min

Die Virologin Dorothee von Laer warnt vor Großveranstaltungen. Diese können hinsichtlich der Ausbreitung der Delta-Variante zu Superspreader Events werden, wie sie im Newsroom LIVE erklärt.

Ewald Tatar, der Veranstalter des Frequency-Festivals, will am Musik-Event festhalten. Gegenüber PULS 24 betont er, dass man "härteste Auflagen" erfüllen würde und zusätzlich die 3-G-Regel mit PCR-Tests einfordern werde.

Ewald Tatar, Frequency-Festival-Veranstalter von Barracuda Music, spricht mit PULS 24 über das Frequency-Festival.

Vor solchen Großveranstaltungen warnt jedoch Dorothee von Laer, Virologin an der MedUni in Innsbruck. Im Newsroom LIVE sagt sie, dass solche Events zum aktuellen Zeitpunkt ein "großes Experiment" seien. Vor allem, "wenn die Mega-Events ohne Einhaltung der 3-G-Regel" stattfinden, dann werden diese "auf jeden Fall zu Spreader-Events, wenn nicht sogar Superspreader-Events", sagt Von Laer im PULS 24 Interview.

Das hätte bereits die Fußball-EM gezeigt. Aus St. Petersburg seien "mehrere hundert Infizierte nach Finnland heimgekehrt", ergänzt die Virologin. Demnach trägt die EM einen "ganz klaren Beitrag zu der Ausbreitung".

Im Kampf gegen die Delta-Variante warnen Experten vor Großevents. 

Inwieweit die Einhaltung der 3-G-Regel und vor allem mit dem Fokus beim Testen auf die PCR-Tests, die die "Delta-Variante herausfischen", für ein sicheres Event reicht, könne sie nicht sagen. Man werde dies Ende August in Deutschland testen. Jedoch werden diese Veranstaltungen "deutlich kleiner" ausfallen, so Von Laer.

Angela PerkonigQuelle: Redaktion / pea