APA - Austria Presse Agentur

US-Bundesstaat Washington bietet Cannabis-Joint für Impfung

08. Juni 2021 · Lesedauer 1 min

Der US-Bundesstaat Washington bietet Impfwilligen einen Gratis-Joint zur Impfung. In den USA wird versucht, die Bevölkerung mit Anreizen und Geschenken zur Impfung zu bewegen um die Durchimpfungsrate zu erhöhen.

"Joints for Jabs", also "Joints für Stiche", heißt die Aktion des US-Bundesstaates Washington, bei dem Impfwilligen eine Cannabis-Zigarette geschenkt bekommen. Die Aktion ist ab sofort in Kraft und läuft bis 12. Juli, teilte das offizielle Gremium für Alkohol und Cannabis laut einem Bericht der "New York Times" mit.

Das Gremium erlaubt Cannabis-Verkäufern, Kunden, die über 21 Jahre alt sind und bereits eine Teilimpfung erhalten haben, einen vorgerollten Cannabis-Joint auszugeben. Die Aktion bezieht sich nur auf vorgerollte Cannabis-Joints und keine anderen Cannabis-Produkte. Wer kein Cannabis mag, kann stattdessen ein Bier, einen Wein oder einen Cocktail gratis bekommen.

Zahlreiche ähnliche Anreiz-Aktionen

In Washington sind laut Zahlen der "New York Times" aktuell 49 Prozent der Bevölkerung voll geimpft, 58 Prozent haben zumindest die erste Teilimpfung erhalten.

Auch im US-Bundesstaat Arizona gibt es eine ähnliche Cannabis-Aktion. Andere US-Bundesstaaten locken Impfwillige mit Gratis-Hamburgern oder einer Lotterie mit bis zu einer Million US-Dollar Preisgeld.

Quelle: Redaktion / hos