APA/-

US-Astronaut darf mit russischem Raumschiff zur Erde zurück

14. März 2022 · Lesedauer 1 min

Ungeachtet schwerster Spannungen mit den USA will Russlands Raumfahrtbehörde Roskosmos einen US-Astronauten von der Internationalen Raumstation ISS zurück zur Erde bringen.

NASA-Astronaut Mark Vande Hei werde am 30. März wie geplant mit den Kosmonauten Anton Schkaplerow und Pjotr Dubrow in einer russischen Sojus-Raumkapsel zurückkehren, teilte die Behörde am Montag in Moskau mit. "Roskosmos hat Partnern nie einen Grund gegeben, an unserer Zuverlässigkeit zu zweifeln." 

Sicherheit der ISS: "Oberste Priorität"

Der sichere Betrieb der ISS habe oberste Priorität, wurde betont. Roskosmos reagierte auf Medienberichte, wonach es wegen der von den USA gegen Russland verhängten Sanktionen im Zusammenhang mit dem Ukraine-Krieg Probleme bei der Rückkehr des US-Astronauten geben könnte. Weiterhin hält sich auch der Deutsche Matthias Maurer an Bord der ISS auf.

Quelle: Agenturen