Unwetter in SüdburgenlandFacebook/Bezirksfeuerwehrkommando Güssing

Unwetter: Überflutungen und Schäden im Südburgenland

0

Im Südburgenland hat es am Donnerstagabend aufgrund von Unwettern mehrere Feuerwehreinsätze gegeben, so die Landessicherheitszentrale am Freitag.

In Kukmirn (Bezirk Güssing) sorgten enorme Regenmengen innerhalb kürzester Zeit für arbeitsreiche Stunden, hieß es in einer Aussendung des Bezirksfeuerwehrkommandos Güssing.

Kurz nach 18 Uhr trafen die ersten Alarmierungen ein. Es galt dann, Keller auszupumpen, Kanäle frei zu machen, Verklausungen zu beseitigen und die Straßen vom Schlamm zu reinigen. Allein in Kukmirn gab es 20 Einsatzadressen. Weitere betroffene Ortschaften waren Strem, Güttenbach, Neusiedl bei Güssing sowie Limbach.

Video: Tornado in Graz

ribbon Zusammenfassung
  • Im Südburgenland hat es am Donnerstagabend aufgrund von Unwettern mehrere Feuerwehreinsätze gegeben.
  • In Kukmirn gab es 20 Einsatzadressen. Weitere betroffene Ortschaften waren Strem, Güttenbach, Neusiedl bei Güssing sowie Limbach.