APA - Austria Presse Agentur

Unangemeldete Corona-Demo in Graz mit rund 1.000 Teilnehmern

27. Dez 2020 · Lesedauer 1 min

In Graz wurde am Samstag gegen die Corona-Maßnahmen und eine angebliche Impflicht demonstriert. Abstandsregeln und Maskenpflicht wurden laut Polizei nicht eingehalten.

In Graz haben am Stefanitag einige hundert Menschen unangemeldet gegen Maßnahmen gegen das Coronavirus protestiert. Die Polizei bestätigte der "APA" entsprechende Online-Meldungen von steirischen Medien. Die Teilnehmer hatten sich offenbar über Internet-Foren verabredet.

Rund 100 Menschen versammelten sich am Hauptbahnhof und zogen dann über die Annenstraße. Bis zum Endziel Hauptplatz soll die Menge auf rund 1.000 Personen angewachsen sein.

Begonnen hatte die unangemeldete Demo gegen 14.00 Uhr, gegen 16.00 Uhr gingen die Menschen am Hauptplatz auseinander. Die meisten trugen laut Polizei keine Masken, Abstände wurden ebenfalls nicht eingehalten. Die Manifestation richtete sich laut Exekutive "gegen alles Mögliche", gegen angebliche Impfpflichten und gegen Testungen auf das Coronavirus. Auf einem Banner ohne Impressum im Internet, das die Demo ankündigte, war von einem "Spaziergang" die Rede, weiters warb man "Gegen die neuen Massnahmen! Keine Testungen keine Impfpflichten!!".

Es gab keine Zwischenfälle, wie ein Polizist zur "APA" sagte. Die Menge war bunt gemischt, sowohl Männer und Frauen als auch Kinder und Jugendliche nahmen teil.

Quelle: Agenturen / apb