APA/APA/THEMENBILD/BARBARA GINDL

Touristenfahrzeug angehalten: Kinder spielen im Kofferraum

23. Juli 2022 · Lesedauer 1 min

Die Pinzgauer Polizei hat am Freitag bei Kontrollen mehrere Raser und eine arabische Urlauberfamilie, die mit einem Leihwagen unterwegs war, aus dem Verkehr gezogen. In dem Fahrzeug befanden sich elf Personen, obwohl es nur für neun Menschen zugelassen war. Niemand war angegurtet. Vier Kinder saßen spielend im Kofferraum. Gelenkt wurde der Wagen von einem 15-Jährigen ohne Führerschein.

Aufgefallen war der Wagen mit den Touristen einer Streife auf der Mittersiller Straße. Der 43-jährige Fahrzeugmieter sagte gegenüber den Beamten, dass er müde sei, deshalb fahre sein Sohn. Die Urlauber durften bis zum Eintreffen eines zusätzlichen Fahrzeugs nicht weiterfahren. Sie wurden angezeigt und mussten eine Sicherheitsleistung hinterlegen, hieß es bei der Polizei.

Ein 25-jähriger Motorradlenker war mit 208 km/h ertappt worden, auf dem Straßenabschnitt in Bruck wären 100 km/h erlaubt gewesen. Der Österreicher müsse mit einer Geldstrafe und einem längeren Entzug des Führerscheines rechnen, teilte die Polizei mit.

Quelle: Agenturen